X.O.Beef - von der Liebe zu alten Kühen

Vor gut einem Jahr haben wir uns schon einmal mit dem Thema des gereiften Fleisches intensivst auseinandergesetzt. Damals trug die Speisekarte den Titel "Das Fest der alten Kuh". Als ich genau diese Karte einem graumelierten Herrn überreichte, der mit seiner Frau zum Abendessen gekommen war, schaute dieser zuerst kurz auf die Überschrift, dann mit einem verschmitzem Lächeln zu mir, um lapidar anzumerken: "Ich hab doch bei der Reservierung gar nicht angegeben, dass meine Frau Geburtstag feiert" ;-)

ALT - das ist ein in der schnelllebigen Welt von verschönerten Social-Media Lebenseinblicken ein durchwegs negativ behaftetes Qualitätsmerkmal geworden. Dass es auch anders geht, beweisen Robert Weishuber und Benjamin Hofer mit ihrem X.O.Beef. X.O steht dabei für EXTRA OLD und bedeutet, dass den Kühen Zeit gelassen wird. 12 Jahre und mehr durften die X.O. Milchkühe die Langsamkeit auf einsamen Weiden genießen. Erst dann werden sie behutsam auf ihr Ende vorbereitet, ohne Stress und Hektik. Anschließend wird das Fleisch mit Bedacht einer langen Reife unterzogen.

Wie das schmeckt? Einzigartig! Das Fett ist bis in die tiefsten Muskelfasern vorgedrungen, die Marmorierung so schön, dass unser Küchenchef vor Verzückung zu singen beginnt und der nussige-heuige Geschmack ein süchtig machendes Erlebnis. Nehmt Euch Zeit und kostet die Süße des entschleunigten Lebens.

Flankensteak/copyright X.0.Beef
Flankensteak/copyright X.0.Beef